Aug 122011
 
Schon früh wurde klar, dass der demnächst erscheinende zweite Teil der Dreiental-Trilogie - die Katakomben des Nekromanten - ein kleines Problem mit sich bringt: Auch wenn es sich bei dem 96-seitigen Abenteuer primär um einen Mega-Dungeon handelt, spielt Autor Moritz Mehlem gekonnt mit dem Schauplatz sowie dessen NSC und es wäre einfach nur eine verschenkte Chance, das Abenteuer nicht im Dreiental anzusiedeln. Und genau darin bestand das Problem. Der Vorgänger Die Minen von Crimlak hat einen nicht unerheblichen Quellenmaterialanteil. Zwar kann man KdN auch problemlos ohne die ganzen Infos aus dem ersten Teil spielen und sogar an einen anderen Ort auf Caera verlagern, doch im vom Autoren vorgesehenen Schauplatz mit seinen NSC kommt das Ganze einfach doppelt so gut. Diesen Umstand einfach zu ignorieren und den KdN-SL in ein unbeschriebenes Setting zu werfen, war keine wirkliche Alternative, ebensowenig, dass wir die Katakomben kürzen, das Quellenmaterial aus MvC auch hier reinpacken und abermals für den "alten Kram" die Hand aufhalten, während wir MvC-Besitzern zum Doppelkauf gratulieren. Stattdessen haben wir uns einfach das Quellenmaterial aus MvC geschnappt, sämtliche Spoiler entfernt, alles um ein paar Zusatzinfos aus KdN ergänzt und ein neues, eigenständiges PDF daraus gestrickt: Den Settingband “Crimlak und das Dreiental”, der sämtliche Informationen über die Ortschaft Crimlak und ihre Umgebung aus MvC in aktualisierter, überarbeiteter Form in sich vereint, findest Du ab sofort kostenlos bei den Downloads! Zusammen mit seinen vielseitigen Bewohnern, wundersamen Gerüchten und alten Geheimnissen bildet das darin vorgestellte Setting den idealen Ausgangspunkt für eigene Kampagnen in diesem rauen, kargen Landstrich im kühlen Norden der Freien Lande und dient zugleich als Hintergrundmaterial für “Die Katakomben des Nekromanten" und “Der Kult des Roten Drachen”. Euch allen viel Spaß im Dreiental!

Sorry, the comment form is closed at this time.