Halblinge

 

Als im Zuge der Völkerwanderung, zu Beginn der Zeit der Dämmerung, sich die ersten Menschen in Hellweit niederließen, stießen sie schon sehr bald auf das kleinwüchsige Volk der Halblinge. Diese siedelten hier – in einer kleinen Ecke im heutigen Arltum Aenstein, – scheinbar schon seit Ewigkeiten, doch viel mehr ist über ihre Ursprünge nicht bekannt.

Die kleinen, knapp über einen Meter großen Halblinge sind ein fröhliches, vergnügtes Volk, das von den Schrecken und Kriegen der Welt im Großen und Ganzen verschont blieb.

Ihr Volk gliedert sich auf in die eher ländlichen Feldler, die städtischen Gassner und die verwegenen Sander.

Ein uneschrockener Sandner aus der Sternheide bei einem Angriff auf die Schergen des Imlachir auf dem bevorzugten Reittier dieser Kultur: Dem Wüstenstrauß

ElfenGnomeHalblingeMenschenZwerge



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen